Biblioteka präsentiert: Man nehme Silber und Knoblauch, Erde und Salz

Wir haben ein besonderes Buch in unsere Bibliothek aufgenommen: Man nehme Silber und Knoblauch, Erde und Salz von Ursula Timea Rossel. Es passt sehr gut in unsere beginnende Atlanten-Sammlung. Es steht zwar Roman darauf, innen verbirgt sich aber viel mehr.

Dieses Buch ist auch für all die mutigen Wanderer und Wandler: für Guerilleros und Sherpas und Menschen ohne Papiere, für die Transgender, die Kartographen, die wahnsinnigen Regisseure, für die Liebenden und die Selbstmörder, für die Jungs im Schlepperboot, die satten Pilger, die glücklichen Emire, die Rinderhirten und die Dermatologen, für Krieger, Heilige und auf Grund gelaufene Seefahrer. Und für die Hunnen sowieso.

Auch knüpft es an unsere Vergangenheit als Floßreisende, unsere Sympathie für Abenteurer und Seefahrer, unsere Vorliebe für Karten und dem Unterwegssein an.

Es gäbe für einen gerechten und vollständigen Atlas keinen adäquaten Massstab und kein Reduktions-verhältnis, keine gleichartige, technische Ausführung, keine einheitlichen Karten in keiner endlichen Zahl. Der vollkommene Atlas ist ein Sagenbuch.

Aber, lest selbst in Eurer Biblioteka

(mehr Infos unter https://visionerskitransport.wordpress.com/biblioteka-berlin/)

Erschienen ist Ursula Timea Rossels Buch  2011 im Bilgerverlag, Zürich.

http://kryptogeographie.ch/kryptogeographie/kryptogeographie.html

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s