Archiv der Kategorie: Radio

TIPP:: LOST MIXTAPES NR. 7

heute, 25.04. um 19:00 Uhr auf RadioBlau

Lost Mixtape # 7 Podcast
Aus Anlass eines am Montag 27.4. in Leipzig stattfindenden Konzerts mit den Hc/Punk Bands P.R.S.O. und Pestarzt aus Sombor (Vojvodina) beschäftigt sich Lost Mixtape diesmal mit Punk-Underground im früheren Jugoslawien und  schaut auf freie Radios, wie z.b.  Radio Student (radiostudent.si/glasba/subway) und Kanal 103 in Skopje (www.kanal103.com.mk/). Die Sendung führt durch Rijeka, Ljubljana, Sombor und Belgrad. Mehr Hintergründe auf findet Ihr unter: www

Advertisements

Workshop „SCOPES – Akustisches Erzählen“

Es waren zwei ausgefüllte, spannende Tage, an denen VT den Workshop in Zusammenarbeit mit der AG In- und Ausländer e.V. (AGIuA) in den Räumen des Chemnitzer freien Radiosenders RadioT e.V. durchführte.

radiobalkon

Bei der Erarbeitung der Hörminiaturen konzentrierten wir uns auf die Welt der Geräusche. In kleinen Gruppen erkundeten die Teilnehmenden die Umgebung von Radio T und nahmen Geräusche sowie O-Töne auf.  Zurück in den Studios galt es, aus den Aufnahmen diejenigen auszuwählen, die Bestandteil des Hörstückes werden könnten. Klang, Qualität und erzählerischer Wert waren dafür die Auswahlkriterien. Ihre Ideen skizzierten die Jugendlichen zunächst auf Papier und setzten sie anschließend im Schnittprogramm um.  Auf diese Weise sammelten die Teilnehmenden erste Erfahrungen mit Audiotechnik und Schnittverfahren. Schritt für Schritt lernten nicht-deutschsprachige wie deutschsprachige Teilnehmende den Prozess der Hörstückproduktion kennen.

Am zweiten Tag des Workshops stellten alle ihre Hörstücke fertig:

1. „Reporter“ von Hossein, Frau Kolbe
2. „Ein Tag im Radio T“ von Azizullah, Mohammad, Nicole
3. „Die Jungs aus der Nachbarschaft, die zusammenhalten“ von Hueil, Semi, Tina, Ibrahim
4. „Semi!“ von Mohammed, Anne, Mohammad
5. „Keine Ahnung“ von Zohal, Bashir Ahmad, Mohamud Abdisalam, Malte

Vielen Dank an unsere Teilnehmenden, an AGIuA, RadioT, das Café Brühlaffe, den Verein zur Wiederbelebung Kulturellen Brachlands und an den Soziokulturellen Jugendfonds der Stadt Chemnitz!

VT strebt nun ein Folgeprojekt an, das über einen Zeitraum von mehreren Monaten laufen soll. Die ersten Kenntnisse in der Handhabung der Aufnahme- und Schnitttechnik können dabei gefestigt werden, sodass die Teilnehmenden anschließend eigenständig Radiobeiträge und Hörstücke produzieren können.

tafelbild